Roland

Roland Kempen alias „Roland lö Franzose“

Musik: Laute, Stumpbox, Gesang, Baß, Flügel, Flöte, Perkussion, Gitarre, Schlagzeug……

Rolands musikalische Früherziehung setzte postwendend und postnatal ein: Das Klavierspiel seines älteren Bruders weckte in ihm schon mit drei Jahren den Wunsch, selbst Unterricht zu nehmen. Seine ersten Konzerte fanden zwar vor eher unkritischem Publikum – einer Galerie von Stofftieren – statt, doch die Weichen waren gestellt und der Zug rollte: Von 1986 bis 1990 erwarb Roland fundierte Kenntnisse in Musiktheorie. „Meine Gedanken bestanden damals zu 90 % aus Musik“, erinnert er sich. Auch die Karriere seiner 1989 gegründeten Reggae-Band „Noble Savages“ (mit Shirin und Cyrus Valentine) schien ein Selbstgänger zu werden, doch eine böse Vertriebspanne führte bereits 1993 zum Aus: Die produzierten Alben wurden nicht ausgeliefert. Das Leben hatte offenbar andere Pläne mit dem von der Popwelt enttäuschten Musiker. Ende des Jahres lernte er die Geigenspielerin Miriam Petzold kennen und lieben. Über „Das Schwarze Auge“ und Burgfestveranstaltungen war der Weg zum ersten, eigenen Auftritt auf Burg Satzvey im Juni 1994 nicht mehr weit. „Die Streuner“ waren geboren!